Wärmedämmung

Mehr als 75 % Energieverbrauch eines durchschnittlichen Haushaltes entfällt auf die Heizung. Wer Energie und vor allem Kosten sparen möchte, kommt daher um eine effiziente Fassadendämmung nicht herum. Mit der richtigen Dämmung lassen sich bis zu 50 % der Heizkosten einsparen. Auf Grund des stark angestiegenen Ölpreises ist der Kosten-Nutzen-Effekt sehr schnell erreicht. Durch die neue Energiesparverordnung wird Energiesparen zum Gesetz. Dafür stellt der Staat Hausbesitzern Fördermittel bereit. Auch der Energiepass steht in den Startlöchern und wird Ihr Gebäude transparent machen: Wo wird Energie unnütz verbraucht und wo nicht.

Es gibt zurzeit 3 Arten von WDV Systemen.

1. Mit Mineralwolle

2. Atmungsaktive Wärmedämmung

3. Styropor ( Polystyrol)

Die am meisten benutzte Art wird mit Styropor hergestellt.

Man kann die Systeme so wohl im Neubau als auch im Altbau nutzen. In der Regel werden die Platten geklebt, gedübelt, das Glasgewebe eingebettet und mit Oberputz beschichtet.